Hygienekonzept

Leider begleitet uns die Pandemie auch dieses Jahr noch, auch wenn ihr Einfluss gefühlt weniger geworden ist. Hier könnt Ihr im Detail nachlesen, wie wir mit der aktuellen Situation umgehen.

Obwohl wir nicht mehr gerne an Corona erinnert werden, und die meisten Auflagen und Beschränkungen weggefallen sind, versuchen wir dennoch im angemessenen Maß vorsichtig zu sein. Damit wollen wir Infektionen im Lager vorbeugen, und somit zwei unbeschwerte Sommerwochen genießen!

Das gesamte Leiterteam ist vollständig geimpft, und wir machen gerne darauf aufmerksam dass auch Corona-Schutzimpfungen für Kinder und Jugendliche zugelassen sind. Informiert Euch dazu am Besten bei Eurem Hausarzt.

Unsere Teststrategie

  • Samstag, 30. Juli

    Schnelltest beim Testzentrum

    Um das Risiko der Infektion zu minimieren macht jeder Teilnehmende am Samstag vor der Abfahrt ein Schnelltest . Das negative Ergebnis bitte zur Abfahrt mitbringen.

    Wir bitten Euch darum, im Zeitraum zwischen dem Test und der Abfahrt Eure sozialen Kontakte auf ein vernünftiges Maß zu beschränken.

  • Montag, 1. August

    Abfahrt

    Bei der Abfahrt werden die Schnelltest-Ergebnisse vom Samstag kontrolliert.

  • Bei Symptomen

    Schnelltests während des Lagers

    Speziell ausgebildete Zeltleiter werden bei Symptomen Tests an den Kindern durchführen, um Ansteckungen vorzubeugen.

Was passiert bei einem positiven Testergebnis?

Einen positiven Schnelltest auf dem Zeltplatz müssen wir dem Gesundheitsamt in Biberach melden, welches unser weiteres Vorgehen bestimmen wird.

Bei einem Corona-Fall im Lager ist nicht ausgeschlossen, dass das Lager abgebrochen werden muss. Deswegen versuchen wir auch mit jeder Maßnahme gemeinsam die Wahrscheinlichkeit hierfür zu minimieren.

Noch Fragen?

Das stetig wandelnde Infektionsgeschehen sorgt für eine sehr dynamische Planung. Wenn Ihr ein besonderes Anliegen oder Fragen habt könnt Ihr uns gerne hier kontaktieren.